Die Küche ist drin… und das Sofa auch (mit Bildern)

Kurz nachdem sie losgelegt haben, sah es schon so aus
Kurz nachdem sie losgelegt haben, sah es schon so aus

Den Tag habe ich langer herbei gesehnt. Der Kücheneinbautag. Wir haben uns für eine Küche von dem Ehrsteller Hecker entschieden mit Fronten in der Farbe Magnolie und Arbeitsplatten in dem Decor Eiche Cornwall. Geräte und Schränke wurden in dem Decor der Arbeitsplatten eingefasst, zudem haben wir einen Küchentresen/Block der als Arbeitsfläche dient und reichlich Schubladen und ein paar Türen beinhaltet.

Dass es eine Küche werden soll, kann man hier schon erahnen
Dass es eine Küche werden soll, kann man hier schon erahnen

Im Bereich des Kochfeldes haben wir keinen Fliesenspiegel, sondern eine bedruckte Glasfläche (als Bild haben wir da eine alte Schiefertafel gewählt, das nennt sich dann Memoboard und mit dem mitgelieferten Kreidestift lassen sich darauf Notizen oder Mitteilungen schreiben). Die Elektrogeräte (Kochfeld, Backofen, Kühlschrank, Spülmaschine und Dunstabzugshaube) sind alle von Siemens.

Noch ein Stückchen weiter
Noch ein Stückchen weiter

Da zuvor angekündigt wurde, dass Monteure mit der Küche zwischen 7 und 18 Uhr kommen um die Küche aufzubauen, habe ich vorsichtshalber im Haus übernachtet, um noch früheres Aufstehen auf Grund von Anfahrtsweg und Stau, etc. zu vermeiden. Ich wollte ja auch um 7 Uhr da sein. Zu diesem Zeitpunkt glaubte ich auch noch daran, dass die Küche irgendwann zwischen 7 und 18 Uhr geliefert werden würde und wahrscheinlich gar nicht vor 11 da sein wird. Na so ein Glück, dass ich früh da gewesen bin, denn die Herren sind mit dem Lieferwagen um 6:50 Uhr beim Haus gewesen und fingen auch sofort mit der Arbeit an.

und mal eine andere Perspektive
und mal eine andere Perspektive

Nach ca. 5 Minuten auslegen von Matten und Pappen um nichts zu beschädigen, wurden die Kartons mit den Möbeln und Geräten reingetragen. Ab ca. 7:40 Uhr ließ sich komplett abschätzen, welche Ausmaße unsere Küche in Zukunft annehmen wird. Ich war zu dem Zeitpunkt schon fast der Überzeugung, dass zum Mittag alles fertig ist, denn der Fortschritt war immens. Ich sollte mich täuschen, es dauerte sehr viel länger und zwar bis ca. 18 Uhr. Die Angabe in dem Schreiben, dass die Küchenmonteure und die Küche zwischen 7 und 18 Uhr geliefert und aufgebaut werden, war keine Zeitspanne, für den Lieferzeitpunkt, hier war es der komplette Ausführungszeitraum.

Hier ist es schon schwer was anderes als eine Küche zu vermuten
Hier ist es schon schwer was anderes als eine Küche zu vermuten

Aber auch wie bei der Treppe, hier hat niemand getrödelt. Natürlich wurde ein Großteil der Komponenten vom Hersteller der Küche vorgefertigt, Ausschnitte in den Arbeitsplatten für Kochfeld und Spülbecken wurden allerdings erst vor Ort gesägt, zudem muss die Mischbatterie am Spülbecken (fachgerecht) angeschlossen werden und teilweise müssen Elektrogeräte noch montiert werden. Mein Job an diesem Tag war es neben dem fasziniertem Zuschauen bei den Arbeiten, die Bereitstellung von Kaffee.

Fertig, inklusive dem Topfset, das wir dazu geschenkt bekommen haben
Fertig, inklusive dem Topfset, das wir dazu geschenkt bekommen haben

Immer wieder habe ich Kaffee gekocht um die Handwerker damit zu versorgen. Abgesehen von einigen Süßigkeiten oder Knabbereien konnte ich den Handwerkern nichts Gutes tun, mein Vorschlag Frühstück beim Bäcker und die Bestellung von Essen zum Mittag fanden sie zwar sehr nett, aber haben es abgelehnt.

Noch mal fast das gleiche Foto, aber dieses mal noch mit einem Teil unseres Esstisches
Noch mal fast das gleiche Foto, aber dieses mal noch mit einem Teil unseres Esstisches

Um es nicht zu vergessen wurde nach dem Aufbau der Küche auch noch das Sofa ins Haus getragen und aufgestellt. Dabei handelt es sich um ein recht großes Sofa in U-Form, auf dem wir auch zukunftsorientiert alle vier drauf Platz finden werden. Fotos dazu werden folgen, wenn das Sofa die richtige Position erreicht hat. Momentan steht es noch ziemlich im Raum, zum Wochenende werden wir aber auch das ändern.

So sieht es aus, wenn die Dunstabzugshaube die einzige Lichtquelle ist
So sieht es aus, wenn die Dunstabzugshaube die einzige Lichtquelle ist

Sichtlich geschafft waren die Monteure gegen 18 Uhr durch mit ihren Arbeiten, bis zum Schluss wurde von ihnen auch auf Kleinigkeiten geachtet und alles sorgfältig gemacht. Dann wurde der ganze Spaß noch bezahlt und wir konnten beginnen die ersten Sachen in die Schränke zu räumen und einmal gucken, was der Backofen so alles hergibt.

  2 comments for “Die Küche ist drin… und das Sofa auch (mit Bildern)

  1. 3. März 2016 at 13:39

    Ich liiiiiiiiiiiiiiebe Küchenbilder und eure gefällt mir sehr gut! Wir haben eine ähnliche Farbkombi, werden allerdings wohl in einen Grau/Sand-Ton bei den Fronten gehen. Habt ihr beim Tresen auf der einen Seite Schubladen und auf der (auf den Bildern) sichtbaren Seite Türen? Schön, dass es so gut läuft und der Einzug nah. LG Romy

    • 19. April 2016 at 9:36

      Hey Romy, vielen Dank! Ich bin auch schon auf eure Fotos gespannt, wenn dann bald die Küche eingebaut ist.
      Du hast das schon richtig vermutet, auf der Innenseite (nicht sichtbare Seite) des Tresens haben wir Schubladen, die Türen nur nach außen hin. Allgemein habne wir recht viele Schubladen, ich finde es ist ein sehr angenehmes Herausnehmen. Liebe Grüße! Basti

Schreibe einen Kommentar zu basti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Werkzeugleiste springen