Fast das Ende der Elektro-Endarbeiten

Kaum war die Farbe trocken, beendete der Elektriker seinen Teil der Arbeiten im Haus (überwiegend). Sämtliche Schalter und Steckdosen bekamen ihre Blenden, die Mitgekauften Spots wurden eingesetzt und die Netzwerkkabel bekamen im HWR eine geordnete Position. Eines fehlt noch und zwar die Deckenspots in den Dachüberständen (die kann der Elektriker allerdings erst einsetzen wenn die Dachüberstände da sind). Viel mehr gibt es hier leider nicht zu sagen, wie immer von ihm eine klasse Arbeit, wir sind sehr zufrieden!

Eine Sache vielleicht noch, die ich irgendwie lustig finde. Bei den Blenden für die Schalter und den Steckdosen haben wir uns für die Berker S.1 Serie in weiß und glänzend entschieden. Als ich mir die eingebauten Schalter dann angesehen habe, empfand ich sie nicht als weiß, eher in dem ebenfalls erhältlichen beige. Das lag daran, dass sie anfangs die frische Farbe der Wände reflektiert haben. Wenn ich alelrdings mit einer Blende nach draußen gegangen bin und die Farbe mit unseren schneeweißen Fenstern berglichen habe, wirkte diese Blende genauso weiß.

Ich weiß nicht, ob es an mir liegt, weil ich mich dran gewöhnt habe, oder ob es darna iegt, dass die Farbe noch weiter trocknen konnte, aber inzwischen sehe ich einen deutlichen Unterschied und die Schalter und Steckdosen wirken für mich auch im Haus total weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Werkzeugleiste springen