Mit dem ersten Teil der Sanitärtechnik und der Elektrik geht es nun auch drinnen so richtig los! (mit Bildern)

Wasserleitungen im HWR
Wasserleitungen im HWR

Inzwischen ist es auch schon knapp eineinhalb Wochen her, als wir uns an einem Samstag mit dem Elektriker getroffen haben, um mit ihm durch das Haus zu gehen und mit ihm zusammen Steckdosen, Lichter und Schalter festzulegen. Aber am Ende des Tages hatten wir „nur“ Zeichnungen an der Wand, die für den späteren Einbau wichtig sind, aber es ging schon mal weiter.

Wassereleitungen im Gäste-WC
Wassereleitungen im Gäste-WC

Nur zwei mal schlafen später, und es sollte nun auch wirkliche Fortschritte im Haus geben, es war der tag der Sanitärtechnik-Vorinstallation, auch wenn der Tag mit einem Problemchen startete und bevor ich jetzt lange erkläre wie es dazu gekommen ist, am Ende wurde bei der Herstellung der Decke eine Öffnung für die Rohre der Belüftungsanlage im Gäste-WC vergessen. Ohne das ich das jetzt weiter vertiefen möchte, denke ich, dass gerade WCs Räume sind, in denen man auf die Belüftung nicht verzichten möchte. OK, da wir auch für das ganze Haus eine Belüftungsanlage gekauft haben, wollen wir eigentlich auch in keinem Raum darauf verzichten.

Spülkasten
Spülkasten

Einer der Handwerker telefonierte kurz mit dem Bauleiter und es wurde vereinbart, dass das fehlende Loch in der Decke bis zum nächsten Sanitätechnik-Termin mit ordentlich Gewalt nachträglich erstellt wird. Nachdem für dieses Problem eine Lösung gefunden wurde, haben sich 3 Handwerker des Sanitärtechnikunternehmens daran gemacht einen großen Teil der Wasserleitungen im Haus zu verlegen und für den restlichen kleinen Teil die Arbeiten vorzubereiten. Genauer, die Geschosse für sich sind mit den Abwasserrohren, sowie der Kalt- und Warmwasserleitungen und der dazugehörigen Unterputztechnik an Dusche, Wasch- und Spülbecken, Toiletten und Badewanne ausgestattet, der Übergang von einem zum nächsten Geschoss allerdings fehlte noch.

Wasserleitungen zur Badewanne (wenn sie denn mal da ist)
Wasserleitungen zur Badewanne (wenn sie denn mal da ist)

Weiterhin haben wir nun bereits den Außenwasseranschluss und im (Haupt-)Badezimmer wurde auch der Spülkasten für die Toilette angebracht.

Bereits beim nächsten Sanitär-Termin werden die Rohre für die Belüftungsanlage und die fehlenden Wasserleitungen verlegt und die Badewanne im Badezimmer platziert, bevor kurz darauf dann die Fußbodenheizung und der Estrich kommen.

Wasserleitung in der Küche
Wasserleitung in der Küche

Doch das ist noch Zukunftsmusik, das findet dann ab übernächster Woche statt, heute ging es erstmal mit der Elektro-Vorinstallation weiter. Als ich heute morgen beim Bau ankam um Kaffee und Brötchen vorbeizubringen und neugierig bei den Fortschritten zuzuschauen, waren die „schmutzigen“ Arbeiten schon gemacht. Per Flex und Betonbohrer, wurden Löcher und Kerben für die Leitungen und Aussparungen für die Steckdosen und Schalter erstellt. Anhand von schwarzen Plastikdosen konnte ich dann auch schnell erkennen, wo in Zukunft Steckdosen und Schalter sein würden (und zwar drinnen und auch draußen). Während ich quasi daneben stand und hoffte den Handwerkern nicht im Wege zu stehen, rotierten der Meister und sein Azubi durch das Haus und verlegten am heutigen Tage über 1km Kabel im Haus und so wie ich das sehe in einer sehr guten Qualität.

Die ersten Steckdosen in der Küche
Die ersten Steckdosen in der Küche

Gerade Verläufe und eine stätige Fixierung an Wand und Boden machten schon einiges her. Hier vielleicht ein kleiner Tipp, egal ob Holzhaus mit Holzständerwerk oder wie bei uns die massive Bauweise, die Wände werden verschlossen, die Leitungen sind dann nicht mehr zu sehen. So lange die Möglichkeit besteht würde ich Fotos von den Verläufen machen. Das könnte irgendwann mal nützlich sein, wenn man mal die ein oder andere Schraube in der Wand versenken möchte. Da kann man sich den Leitungsdetektor direkt sparen. Gleiches gilt auch für die Fußbodenheizung.

Ordentlich Kabel (bisher nur Strom, noch keine Daten)
Ordentlich Kabel (bisher nur Strom, noch keine Daten)

Es kann immer mal sein, dass man z.B. ein Kabel geschossübergreifend verlegen möchte und wenn man dann durch eine Zwischendecke geht, wäre es sicher von Vorteil, wenn man nicht die Fußbodenheizung beschädigt.

Ich bin heute nicht bis zum Ende geblieben, aber wie gesagt, es ist schon einiges an Kabel verlegt worden, morgen wird dann die Elektro-Vorinstallation abgeschlossen. Und da es Momentan Schlag auf Schlag geht, kommt ab Mittwoch dann der Putzer, der sich um das Verputzen der Innenwände kümmern wird. Sobald das trocken ist wird Aufmaß für die Küche genommen, bevor der Elektriker schon wiederkommt um die Aufputzarbeiten zu erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Werkzeugleiste springen