Bauanlaufgespräch, Baustart… und… ach ja… Bauwasseranschluss (mit Bildern)

Heute war es so weit. Der Tag, der am vergangenen Donnerstag mit dem Bauleiter unseres Bauvorhabens abgestimmt wurde… das BAUANLAUFGESPRÄCH.
Prinzipiell war für mich das Bauanlaufgespräch immer ein Synonym für „Es geht jetzt wirklich los“ oder „Achtung, der Bagger muss hier einmal durch“. Da passte es doch perfekt, dass ich mich gestern Abend noch schnell in einem Bauforum verrückt gemacht habe, in dem dann Beiträge existierten, in denen von 3 oder mehr weiteren Wochen bis zum Baustart die Rede gewesen ist.

Die Spannung, Neugierde, Nervosität und alles andere, was sich da so einreihen könnte war natürlich sehr groß heute morgen, so waren wir selbstverständlich auch nicht um 9 am Grundstück, sondern eine knappe halbe Stunde früher… und das mit Kindern, die lange Warten eigentlich voll blöd finden. Der Bauleiter war aber auch schon da, von daher alles halb so wild 😉

Es hat gar nicht mal lange gedauert, da rückte er schon selber mit der Sprache raus, wie der weitere Zeitplan aussieht. Wenn der Erdbauer die Erdarbeiten bis zum Mittwoch der kommenden Woche abschließen könnte, dann würde der Betonbauer das Fundament und die Sohle direkt am Donnerstag und Freitag darauf erstellen. Mit anderen Worten, die Sohle wäre dann in der kommenden Woche hergestellt. Allerdings, wenn die Erdarbeiten nicht bis Mittwoch fertig sind, dann würde sich das mit Sohle deutlich verzögern, weil dann der Betonbauer noch eine Woche Urlaub dazwischen einbaut. Naja, die Hoffnung stirbt ja zu letzt und man kann ja auch einfach mal optimistisch sein 🙂

Kurz ging es noch weiter mit ein wenig Begehung des Grundstücks, Überprüfung des Baustroms und der Feststellung, dass es bisher nur einen Schlauch für Wasser aber noch keinen richtigen Anschluss gibt und dann kam der Erdbauer hinzu.

Betreten der Baustelle verboten
Betreten der Baustelle verboten

Der machte sich ein paar Notizen zum Grundstück, einer notwendigen Baustraße und einem möglichen Terrassenuntergrund.
Wir wollten ja nicht drängen, aber die wichtigste Frage für uns war ja, wie es mit dem Zeitplan für die Erdarbeiten aussehen würde und so waren wir froh, als der Bauleiter das Thema anschnitt. Als der Erdbauer uns dann noch sagte, dass das bis Mittwoch gar kein Problem darstellen sollte, konnten wir uns ein Grinsen auch einfach nicht mehr verkneifen.

Es soll tatsächlich so sein, dass entweder Ende der Woche oder Anfang nächster Woche mit den Erdarbeiten begonnen wird, damit diese pünktlich am Mittwoch fertig sind und dann nächste Woche das Fundament und die Sohle hergestellt werden können. Da der Betonbauer auch gleichzeitig unser Maurer ist, geht der die Woche drauf zwar in den Urlaub, das stört uns allerdings nicht besonders, da die Platte ja ohnehin aushärten soll.  Dann soll er lieber entspannt aus dem Urlaub kommen, um sich dann perfekt auf unseren Bau konzentrieren zu können.

Bauwasseranschluss
Bauwasseranschluss

Ansonsten verlief das Bauanlaufgespräch wenig spektakulär. Es dauerte etwas mehr als 2 Stunden und wir wurden auf viele Sachen die zu beachten sind (Dichtheitsprüfung der Abwasserrohre, Gefälle von Haus bis zur Straße, etc…) hingewiesen und haben noch die ein oder andere Entscheidung getroffen (z.B. die Rollschicht bei bodentiefen Fenstern).
Ich muss sagen, dass unser Bauleiter sehr freundlich/umgänglich und überaus kompetent wirkt. Ob er es ist, das werden wir sehen, aber es macht schon mal ein gutes Gefühl. Mit dem Ende des Gespräches haben wir dann direkt noch unser „Betreten der Baustelle verboten“ -Schild aufgestellt.

Ach ja… und während wir da so am sprechen sind, hält plötzlich noch ein weiteres Auto an unserem Grundstück. Aus dem Bauwasserschlauch wurde ein richtiger Bauwasseranschluss.

Ich kann nur sagen, dass war ein toller Tag, an dem wir gefühlt einen ordentlichen Sprung nach vorne gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Werkzeugleiste springen